­

 

­
­

Kontakt

Telefon: 06327 976 78 78
E-Mail: info (at) taichi-nw.de

 

 

Tai Chi Wegweiser

Wie Tai Chi und Qi Gong die Entgiftung und Entschlackung des Körpers fördert

Der menschliche Körper unterliegt einem ständigen Reinigungsprozeß. Vor allem Leber und Nieren sind mit Entgiftungs- und Reinigungsarbeiten beschäftigt. Gasförmiges verlässt den Körper über die Lunge oder den Enddarm. Bewegung und tiefe Atmung sind bei der inneren Körperreinigung ganz wichtige Hilfmittel. Aus diesem Grund unterstützt Tai Chi und Qi Gong optimal die Arbeit der inneren Organe bei ihren Aufgaben.

  • Wie kann Tai Chi und Qi Gong helfen den Körper zu entgiften?
  • Warum ist das wichtig?
  • Warum brauche ich das?
  • Was hat regelmäßige Entgiftung mit Schönheit und Ausstrahlung zu tun?

Beim Tai Chi und Qi Gong üben  werden immer alle Stoffwechselvorgänge angeregt.

Was heißt das?

Der Blutdruck reguliert sich und alle Körperteile und die Organe werden besser durchblutet. Die Muskeln und das Gehirn werden mit nährstoffreichem und sauerstoffreichem Blut versorgt. Sofern man draußen übt oder für eine gute Belüftung sorgt und sich nährstoffreich ernährt. Beachtet man diese beiden Faktoren, so wirkt Tai Chi und Qi Gong stärker und besser.
Die Verbrennung in der Muskulatur wird durch die Bewegung und der besseren Durchblutung stark angeregt. Das tut dem Körper gut. In Verbindung mit inneren Prinzipien und Bewusstheit und Achtsamkeit steigert sich die Qi-Entwicklung. Alle Organe und die Verdauung kommen ihrer Arbeit besser nach, besonders die Verdauung ist wichtig, weil der Darm auch die Wurzel des Menschen genannt wird und Großteile unseres Immunsystems im Darm platziert sind.
Wir regen also den Körper und die Energie auf sanfte, aber dennoch wirkungsvolle Weise an.

 

Ihr habt die Pflicht, die Gesundheit eures Körpers zu erhalten,
denn sonst verliert der Geist seine Spannkraft und Klarheit.

(Buddha)


Es gibt Organe die als „Entgiftungsorgane“ gelten oder starke Entgiftungsfunktionen haben:

  • Leber
  • Niere
  • Lunge
  • Haut
  • Darm und Blase
  • Lymphsystem

Wenn durch Tai Chi und Qi Gong alle Organe besser funktionieren, dann folglich auch die Ausscheidungsfunktionen der Entgiftungsorgane.

Warum ist es wichtig den Körper zu entgiften?
Hierzu ein Zitat aus der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin):


„Was Darm und Blase nicht ausscheiden können,
muss die Lunge ausscheiden.
Was die Lunge nicht ausscheiden kann muss die Haut ausscheiden.
Was die Haut nicht schafft führt zum Tod“



Das klingt zuerst einmal sehr heftig. Man kann davon ausgehen, dass es sich dabei um einen langsamen Prozess handelt, da ein gewisses Maß an Ausscheidung ja immer stattfindet. Was aber geschieht mit den Stoffen, die der Körper ausscheiden muss, es aber nicht schafft?
Die werden im Körper eingelagert. Dabei spricht man von Schlacken. "Schlacken sind neustralisierte und dann abgelagerte Säuren und Gifte", sagen Jentschura und Lohkämper (siehe Literaturhinweise) Besonders gut lagert der Körper Schlacken in Bindegewebe und Fettgewebe ein. Sind diese Depots gefüllt werden Bänder, Sehnen und Muskeln herangezogen und zum Schluss die inneren Organe.
Es gibt Stimmen, die sagen, Schlacken gibt es keine, der Körper scheidet alles aus. Mit dem nötigen Hintergrundwissen, kann man einem Körper ansehen, ob er verschlackt ist, oder nicht. Schlacken sind nicht nur für eine Vielzahl von Unwohlsein und Krankheit verantwortlich, sie führen auch dazu, dass wir schneller altern. Unsere Schönheit leidet ebenfalls unter der Verschlackung.

Was kann man tun?
Tai Chi und Qi Gong unterstützt die Ausleitungsprozesse. Man kann natürlich fasten, wenn man das möchte. Fasten ist eine der wirkungsvollsten Entgiftungsmethoden. Es gibt noch andere Wege, die in Kombination gute Ergebnisse erzielen.

  • Viel gutes Wasser trinken
  • Viel frisches Obst und Gemüse essen
  • Schwitzen
  • Bewegung
    (Tai Chi und Qi Gong, Walking und Spazieren gehen, Joggen, Krafttraining, Radfahren, etc..)
  • Basische Bäder
  • Aktive Entgiftung nach Meister Zheng Yi

 

Wir bestehen zu 60 % aus Wasser. Das meiste davon wird in den Zellen gespeichert. Und es muss ausgetauscht werden. Ständig. Je besser die Qualität des Wassers, umso besser für uns.
Obst und Gemüse sollte optimalerweise reif geerntet worden sein. Nur dann sind alle Bioaktivstoffe die wir für Aufbau und Entgiftung benötigen vorhanden. Zudem wird unreif geerntetes Obst meist sauer verstoffwechselt. Schwitzen ist etwas wunderbares, weil es die Entgiftung über die Haut fördert. Wir erinnern uns, die Haut ist ein Ausscheidungsorgan. Eigentlich sollten wir täglich einmal durch körperliche Anstrengung schwitzen. Das wäre das Optimum bzgl. der Entgiftung über die Haut. Es stellt sich die Frage, wie sinnvoll Deodorants sind, die das Schwitzen unterdrücken. Wer gerne badet, kann mit einem basischen Vollbad ebenfalls viel für seine Gesundheit tun.

Aktive Entgiftung nach Meister Zheng Yi
Bei der aktiven Entgiftung regen wir gezielt Meridian und Akupressurpunkte und damit die zugehörigen Organe an ihrer Entgiftungsarbeit besser nachzukommen. Besonders wichtig sind die Übungen für die Leber, die der Wandlungsphase Holz und Frühling entspricht.
Es ist eine Übung im Stehen die zu einer anregenden Trommelmusik ausgeführt wird und sehr viel Spaß macht. Die Übung ist hochwirksam.

 

Übungstipps:

Eigentlich sind alle Übungen des Tai Chi und Qi Gong geeignet, aber die hier genannten wirken effektiver.

Softening Exercises
Sie regen besonders gut den Blutfluss, Bänder, Sehnen und Muskeln sowie das Nervensystem an. Sie dehnen hervorragenden und machen den Körper elastisch und frei. Energie wird frei und regt alle Stoffwechselprozesse enorm an.

Aktive Entgiftung nach Meister Zheng Yi
Starke Anregung des Meridiansystems und damit das jeweilig zugeordnete Organ.

Wa Pu
Eine Partnerübung des Tai Chi Chuan, auch schnelle Schritte genannt. Wa Pu bringt den Kreislauf und die Lunge in Schwung.

Buchtipps:

Bewegung
Die Kraft die Krankheiten besiegt und das Leben verlängert
Jörg Blech

So gewinnen Sie mehr Lebenskraft
Mein Programm für neue Vitalität
Dr. H.-W. Müller-Wohlfahrt

Gesundheit durch Entschlackung
Peter Jentschura • Josef Lohkämper

 

Du hast Fragen?

Ruf uns an unter 06327 976 78 78

 

­