­

 

­
­

Kontakt

Telefon: 06327 976 78 78
E-Mail: info (at) taichi-nw.de

 

 

Tai Chi Wegweiser

Energie gewinnen

Energie ist das was uns am Leben hält. Kraft, Stärke, Ausdauer, Vitalität,  Antrieb und Motivation sowie Lebensfreude resultieren aus einem reichen Energievorrat. Für alles was wir im Leben tun und erreichen wollen,  brauchen wir Energie. Wenn sogar unsere Energiereserven verbraucht sind, sprechen wir vom Burn-Out-Syndrom. Soweit wollen wir es nicht kommen lassen. Also ist es stets wichtig uns mit Energie aufzuladen. Mit dem Auto fahren wir ja auch zur Tankstelle, bevor der Tank leer ist. Wenn wir das Gleiche mit unserem Körper tun, haben wir mehr Lebensfreude und eine wesentlich höhere Lebensqualität.
Woher beziehe ich Energie?
Was sind die besten Energiequellen?

 

 

Es gibt vier grundsätzliche Energiequellen:

1. Bewegung
Jede Form von Bewegung, sofern sie nicht übertrieben wird, tut dem Körper gut. Der menschliche Körper ist sogar so ausgelegt, dass er Bewegung braucht um langfristig gut funktionieren zu können und um gesund zu bleiben. Die Bewegungen des Tai Chi und Qi Gong sind der Motor hinter den Energiegewinnungsmethoden. Die Bewegungen des Tai Chi und Qi Gong haben gegenüber allen anderen Bewegungsformen den Vorteil, dass sie den Körper mit mehr Energie versorgen, als sie verbrauchen. Durch das regelmäßige Üben von Tai Chi Chuan und Qi Gong lernen wir, die eigene Energie wahrzunehmen, zu lenken und zu kultivieren. Auf einer Fortgeschrittenen Ebene lernt man im Tai Chi Chuan die Energie (Nei Jing) auszusenden und den Partner damit zu bewegen.

2. Atmung
Frische Luft ist unser wichtigstes Nahrungsmittel. Wir können nur ganz kurz darauf verzichten und je besser die Luft desto energievoller sind wir. Das ist nichts Neues. Wir alleswissen ein Tag in stickiger Raumluft und wir sind einfach weniger fit wie an einem Tag in guter, sauerstoffreicher, frischer Luft. Auch wenn es nicht neu ist, so ist es jeden Tag gültig und mehr als gut wenn wir es täglich beachten.

3. Ernährung
Man braucht sich um Tai Chi und Qi Gong zu üben keiner besonderen Ernährungsweise zu unterziehen. In der traditionellen chinesischen Medizin ist Ernährung ein Bestandteil der Therapie und schon Hypokrates sagte: "Eure Nahrung soll euer Heilmittel sein". Wenn man durch Tai Chi und Qi Gong ein besseres Körpergefühl erreicht hat, wird man ganz von selbst spüren welche Nahrung gut tut und welche nicht und man wird Lebensmittel wählen, die dem Körper Energie geben. Die Energie die über Tai Chi und Qi Gong gewonnen wird, stammt zu einem Großteil aus den Lebensmitteln die wir zu uns nehmen und aus deren Qualität. Durch qualitativ hochwertige Lebensmittel beeinflussen wir enorm unser emotionales und unser psychisches Gleichgewicht zum Positiven.

4. Kosmische Energie
Das klingt zuerst einmal ziemlich esoterisch. Ist aber im Grunde ganz einfach. Es ist die Energie, die wir über unsere Umgebung aufnehmen. Auch das ist im Grunde einfach, ja fast schon banal aber dennoch überaus wichtig. Jeder weiss, dass uns ein Waldspaziergang in schöner Umgebung einfach gut tut. Und das liegt nicht nur an der frischen Luft. Es liegt auch daran, dass wir energetisch mit allem verbunden sind und es gibt Plätze die geben uns Energie und es gibt solche, die uns Energie rauben. Das gleiche gilt übrigens auch für unsere Mitmenschen.

 

 

Das ganze Geheimnis sein Leben zu verlängern,
besteht darin, es nicht zu verkürzen.

(Ernst Freiherr von Feuchtersleben)

 

Wie würde man denn sein Leben verlängern?
Indem man Energie aufbaut sie weder verschwendet noch blockiert. Indem man Altersbeschleuniger vermeidet.
Was sind Altersbeschleuniger?
- Zuviel negative Gedanken und daran festhalten
- Bewegungsmangel
- Schlechte Luft
- Rauchen
- Zuviel Fast Food
- Zuviele Chemikalien in Nahrungsmitteln
- Zuviel Süßes
- Zuviel Alkohol

Nichts gegen einen süßen Nachtisch oder ein Glas Wein zum guten Essen. Wer genußvoll raucht, soll es tun und auch ein Besuch bei der Fast Food-Kette verkürzt noch nicht gleich das Leben. Wie immer ist es die Menge die entscheidet ob es ein Gift ist. Hier empfehle ich, bei Interesse,  die Filme  "Supersize Me" und "We feed the World" anzusehen. 

 

Ein weiterer wichtiger Punkt ist Regenerierung.
Schlafen
Wenn man keine andere Möglichkeit hat Energie zu gewinnen, sollte man zumindest sicherstellen genügend Schlaf zu bekommen.

Meditation
Meditation stellt zu den Yang-Phasen des Allltags die bewußte Yin-Phase dar. Durch das Innehalten und beruhigen des Geistes erwächst Klarheit und neue Energie.

 

Ihr habt die Pflicht, die Gesundheit eures Körpers zu erhalten,
denn sonst verliert der Geist seine Spannkraft und Klarheit.

(Buddha)

 

Übungstipps:

1. Alle Tai Chi und Qi Gong Übungen
Alle Übungen die in den Kursen unterrichtet werden geben Energie.

2. Draußen üben
Wer im Freien in eine schönen Umgebung übt, versorgt seinen Körper mit mehr Energie, weil drei der vier Quellen angezapft werden.

3. In schöner Umgebung üben
An einem schönen Platz im Freien ist es am allerbesten. Das kann der eigenen Garten, die Terasse oder der Balkon sein.  Auch im Wald, im Weinberg oder im Park ist wünderschön. Wer drinnen übt, hat bestimmt Platz in einem Raum den er gut belüften kann.

 

Buchtipp:
Bewegung
Die Kraft die Krankheiten besiegt und das Leben verlängert
Jörg Blech

So gewinnen Sie mehr Lebenskraft
Mein Programm für neue Vitalität
Dr. H.-W. Müller-Wohlfahrt

 

Du hast Fragen?

Ruf uns an unter 06327 976 78 78

 

­